Achtung: Die Wollsammlung im Frühjahr 2020 findet nur am Freitag, 24. April von 07.30 bis 17.30 statt. Am Samstag, 25. April wird keine Wolle angenommen.

 

Die SN-Delegierten tagten in Hohtenn

Nach 72 Jahren erstmals eine Frau im Vorstand. Alya Bärtschi aus Termen löst Martin Wyer aus Glis-Gamsen ab. Der amtierende Vorstand von links: Präsident Daniel Steiner, Alya Bärtschi, Rinaldo Pfammatter, Peter Imboden und Vizepräsident Rolf Kalbermatten.
Nach 72 Jahren erstmals eine Frau im Vorstand. Alya Bärtschi aus Termen löst Martin Wyer aus Glis-Gamsen ab. Der amtierende Vorstand von links: Präsident Daniel Steiner, Alya Bärtschi, Rinaldo Pfammatter, Peter Imboden und Vizepräsident Rolf Kalbermatten.
Die verdienten Zuchtbuchführer auf einen Blick. Für 20 Jahre Nelly Assenmacher aus Erschmatt, für 25 Jahre Erwin Mathieu aus Leuk-Stadt, je für 30 Jahre Armin Hischier aus Oberems, Josef Ittig aus Agarn, Heinrich Ruff aus Törbel, Beat Schnydrig aus Lalden und für 50 Jahre Moritz Bregy aus Raron.
Die verdienten Zuchtbuchführer auf einen Blick. Für 20 Jahre Nelly Assenmacher aus Erschmatt, für 25 Jahre Erwin Mathieu aus Leuk-Stadt, je für 30 Jahre Armin Hischier aus Oberems, Josef Ittig aus Agarn, Heinrich Ruff aus Törbel, Beat Schnydrig aus Lalden und für 50 Jahre Moritz Bregy aus Raron.
Martin Wyer, 11 Jahre im Vorstand tätig und Rosmarie Ritz, 16 Jahre Bauernsekretärin wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Martin Wyer, 11 Jahre im Vorstand tätig und Rosmarie Ritz, 16 Jahre Bauernsekretärin wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Ein SN-Anlass ohne SN-Chor wäre wie eine Messe ohne Pfarrer. Ein grosses Dankeschön
Ein SN-Anlass ohne SN-Chor wäre wie eine Messe ohne Pfarrer. Ein grosses Dankeschön
Schnidrig Dionys aus St. Niklaus stellt die Miss Visp 2020. Die Nachwuchssiegerin stammt aus der Zucht von Erwin Pfammatter
Schnidrig Dionys aus St. Niklaus stellt die Miss Visp 2020. Die Nachwuchssiegerin stammt aus der Zucht von Erwin Pfammatter
Schäferinnen und Schäfer stimmen am 17. Mai 2020 Ja zum Jagdgesetz und überzeugen auch Nachbarn und Freunde für ein Ja zur Sicherheit von Mensch, Tier und Natur,
Schäferinnen und Schäfer stimmen am 17. Mai 2020 Ja zum Jagdgesetz und überzeugen auch Nachbarn und Freunde für ein Ja zur Sicherheit von Mensch, Tier und Natur,
Kleinvieh-TVD (2)

In der Tierverkehrsdatenbank arbeiten

Bald gilt es ernst. Ab dem 6. Januar 2020 ist die Tierverkehrsdatenbank für Schafe und Ziegen online. Was das für die Tierhalter heisst, finden Sie im Vortrag vom 9. Dezember im Landwirtschaftszentrum in Visp. 
Damit die Tierhalter ab dem 6. Januar ihre Tiere auf der TVD registrieren und bearbeiten können, müssen sie bei Herr Bernhard Grand vom Amt für Direktzahlungen (027 606 75 38) das Aufschalten der Kategorie Schafe verlangen. 

Fragen vom 9. Dezember beim Vortrag im Landwirtschaftszentrum in Visp:
Sind die IP-Suisse Ohrmarken gültig? Die neuen IP-Suisse Ohrmarken sind gültig. Es kann eine zusätzliche Ohrmarke ohne Mikrochip bestellt werden. Die älteren IP-Suisse Ohrmarken müssen ausgetauscht werden. Das System erkennt anhand der erfassten Ohrmarke ob auch eine neue Marke mit Mikrochip geliefert werden muss!

Wo wird das Geburtsgewicht erfasst? Das Geburtsgewicht wird weiterhin im Sheeponline erfasst. Es kann auch zusammen mit dem 40Tage-Gewicht erfasst werden. 

Auf der Webseite Schafe&Ziegen werden alle neuesten Informationen laufend aufgeschaltet. 

DSC03208

Widdermarkt vom 9. März 2019 in Visp

Gestern sei Weltfrauentag gewesen, heute sei Vatertag, eröffnet Daniel Steiner, Präsident des Oberwalliser Schwarznasenschafzuchtverbands die Vorführung der Maximumwidder. Und doch wagten einige Frauen ihre Widder selber vorzuführen, was den Präsidenten wiederum zum Spruch veranlasste, er freue sich immer, wenn Frauen auf die Bühne kämen, wegen der Küsschen und so... Das Herz schmilzt ihm glatt weg, wenn drei Generationen auf der Bühne stehen. Bei den Schwarznasen ist das öfters der Fall, wenn die dritte Generation gelegentlich auch auf die Bühne getragen werden muss. Aber so lange die Widder gehen, wohin sie sollen, ist das kein Problem...
533 Widder waren angemeldet. 435 Widder konnten aufgeführt werden. 33 Widder erhielten die maximale Punktzahl. 212 Widder nur ein Punkt weniger als das Maximum. Sie hätten allerhand gesehen, meint ein Eperte, aber durchwegs seien die Widder von hoher Qualität gewesen. Mehr zum Anlass.
Die Nachpunktierung und DNA-Beprobung Frühjahr 2019 findet am Freitag, 22. März 2019 von 13 bis 15 Uhr bei Clausen-Seiler in Gamsen statt und am Samstag, 23 März 2019 von 9 bis 11 Uhr auf dem Schauplatz Baltschieder.

20 Jahre Experte - ein guter Grund zur Ehrenmitgliedschaft. Kurt Hildbrand freut sich darob sichtlich!
20 Jahre Experte - ein guter Grund zur Ehrenmitgliedschaft. Kurt Hildbrand freut sich darob sichtlich!
Verdiente Zuchtbuchführer, von links Hans Kalbermatten aus Niedergesteln, Franz-Josef Grand Leuk-Susten, Anton Imhof Birgisch je 30 Jahre, Beat Werlen Bürchen 40 Jahre, Vater von Furrer Marco Eisten, Reinhold Bittel Eggerberg je 25 Jahre, Daniel Steiner Niedergampel 20 Jahre, Donat Locher Ergisch 15 Jahre
Verdiente Zuchtbuchführer, von links Hans Kalbermatten aus Niedergesteln, Franz-Josef Grand Leuk-Susten, Anton Imhof Birgisch je 30 Jahre, Beat Werlen Bürchen 40 Jahre, Vater von Furrer Marco Eisten, Reinhold Bittel Eggerberg je 25 Jahre, Daniel Steiner Niedergampel 20 Jahre, Donat Locher Ergisch 15 Jahre
427 Widder wurden am SN-Widdermarkt vom 10. März 2018 aufgeführt. 39 Widder wurden mit dem Maximum beurteilt.
427 Widder wurden am SN-Widdermarkt vom 10. März 2018 aufgeführt. 39 Widder wurden mit dem Maximum beurteilt.
Die geehrten Zuchtbuchführer: 40 Jahre Viktor Schnydrig aus Mund, 35 Jahre Roman Roth aus Steg, 25 Jahre Erwin Wyer aus Unterbäch; 15 Jahre Rolf Escher aus Termen und Daniel Kalbermatter aus Baltschieder, 10 Jahre Remo Kenzelmann aus Zeneggen (Foto Stephan Heinzen)
Die geehrten Zuchtbuchführer: 40 Jahre Viktor Schnydrig aus Mund, 35 Jahre Roman Roth aus Steg, 25 Jahre Erwin Wyer aus Unterbäch; 15 Jahre Rolf Escher aus Termen und Daniel Kalbermatter aus Baltschieder, 10 Jahre Remo Kenzelmann aus Zeneggen (Foto Stephan Heinzen)
Die Ausserberger und ihre Visper Missen: Die Nachwuchssiegerin 2018 von Alfons Leiggener aus Ausserberg und die Miss Visp 2018 von Benjamin und Damian Sies aus Ausserberg
Die Ausserberger und ihre Visper Missen: Die Nachwuchssiegerin 2018 von Alfons Leiggener aus Ausserberg und die Miss Visp 2018 von Benjamin und Damian Sies aus Ausserberg