Jubiläumsausstellung vom 8./9. Februar 2014

Die Missen und ihre Meister
Die Missen und ihre Meister

322 Tiere waren für die Jubiläumsausstellung gemeldet, 297 Tiere konnten aufgeführt werden. Das Zuchtniveau war hoch. Die Unterschiede zwischen den drei Erstrangierten pro Kategorie nur minim.

Stefan Schnydrig von St. Niklaus stellt die Miss Visp 2014 mit dem Tier Nr. 1521.4014 SN, geboren am 26. Oktober.

Erstmals nach 25 Jahren wurde auch eine Nachwuchssiegerin gewählt. Diesen Titel gewann das Tier 1717.0902 RB, geboren am 10. April 2013 aus der Stallung Gebrüder Eyer in Ried-Birg.  

Die Präsentation der drei Erstrangierten, verbunden mit einem Fachkommentar zu jedem Tier fand am Samstagnachmittag statt.  Am Schluss stellten sich alle Ersplatzierten pro Kategorie den Fotografen.

Am Sonntag nach der Messe, umrahmt von Schwarznasen Schäferchor, und dem gemeinsamen Mittagessen fand um 14 Uhr die Rangkverkündigung mit der Abgabe der Preise statt.

Der Vorstand des Oberwalliser Schwarznasenzuchtverbands unter der Leitung von Präsident Herbert Fux leistete tadellose Arbeite und bereitete den Schäfern eine würdige Jubiläumsausstellung.

Die Schäfer dankten es mit einem zahlreichen Aufmarsch.

Für die weiblichen Tiere organisiert der Oberwalliser Verband alljährlich während einem Wochenende im Februar eine Ausstellung. Teilnahmeberechtigt sind ausschliesslich weibliche Herdebuchtiere. Die vom Verband anerkannten Experten nehmen eine Rangierung vor und wählen unter den Kategoriensiegerinnen die prestigeträchtige "Miss Visp" - die Schönste der Schönsten.

2014 findet die Ausstellung bereits zum 25. Mail statt!

Willkommen zur Jubiläumsausstellung am 8. und 9. Februar

Die Ausstellung in Visp hat mittlerweile nicht nur für die Züchter einen festen Platz in der Agenda sondern auch immer mehr und mehr Freunde der Schwarznasenschafe finden den Weg in die Ausstellungshalle. Nebst der üblichen Fachsimpelei kommt vor allem der gemütliche Teil nicht zu kurz und die prima Kantine trägt ihren Teil dazu bei.