Jonas Eyer von Ried-Brig stellt die Miss Visp 2015

Die Nachwuchssiegerin stammt aus der Zucht von Dionys und Stefan Schnydrig

Die Miss Visp 2015 (rechts) von Jonas Eyer und die Nachwuchssiegerin 2015 von Dionys und Stefan Schnydrig.
Die Miss Visp 2015 (rechts) von Jonas Eyer und die Nachwuchssiegerin 2015 von Dionys und Stefan Schnydrig.

Über 300 weibliche Tiere waren am Samstag, 21. Februar in der Mehrzweckhalle Sand in Visp zu begutachten. Die Experten unter der Leitung von Oberexperte Richard Zeiter zeigten sich voll des Lobes über die hohe Zuchtqualität und waren von der breiten Spitze an der Ausstellung 2015 beeindruckt. Nicht selten waren es Nuancen die über Rang 1, 2 oder 3 entschieden.

Die Schwarznasen-Dynastie Eyer von Ried-Brig führte über ein Dutzend Tiere auf, von denen sich nicht wenige in den ersten drei Kategorie-Rängen klassierten. Das Tier 1653.0051RB von Eyer Jonas, Sohn von Urban, wurde zur Miss VIsp 2015 erkoren. Das am 1. Oktober 2013 geborene Tier habe den Titel unbestritten verdient. Es zeichne sich in allen Rassenmerkmalen und Beurteilungskriterien aus, hielt Chefexperte Richard Zeiter fest.

Die Miss Visp 2014 stellte dieses Jahr mit ihrer Tochter 1521.4107 die Nachwuchssiegerin 2015. Das aus der Zucht von Stefan und Dionys Schnydrig von St. Niklaus stammende Tier wurde am 28. Okober 2014 geboren.

Man merke sich: Künftige Siegerinnen sollten mit Vorteil im Oktober geboren werden! Denn ein hohes Zuchtniveau zeichnet ohnehin die Tiere von schon fast allen Züchterfamilien aus.

Die Rangliste 2015 

Weitere Bilder zur Ausstellung 2015

Für die weiblichen Tiere organisiert der Oberwalliser Schwarznasenschafzuchtverband jedes Jahr an einem Wochenende im Februar eine Ausstellung. Teilnahmeberechtigt sind ausschliesslich weibliche Herdebuchtiere. Die vom Verband anerkannten Experten nehmen eine Rangierung vor und wählen unter den Kategoriensiegerinnen die prestigeträchtige "Miss Visp" - die Schönste der Schönsten. 2015 bereits zum zweiten Mal wird auch eine Jungtiersiegerin erkoren.

Die Ausstellung in Visp hat mittlerweile nicht nur für die Züchter einen festen Platz in der Agenda. Immer mehr der Schwarznasenschafe finden den Weg in die Ausstellungshalle im Sand in Visp. Nebst der üblichen Fachsimpelei kommt vor allem der gemütliche Teil nicht zu kurz und die prima Kantine mit einheimischen Spezialitäten trägt ihren Teil dazu bei.

Wer sich an den putzigen weissen Wollknäuel mit den schwarzen Flecken am richtigen Ort erfreut, ist am 21. und 22. Februar in der Mehrzweckhalle im Sand in Visp an der richtigen Adresse.

Die Schwarznasenzüchter halten wiederum ein spannendes Rahmenprogramm bereit.  Es werden über 300 Tiereaufgeführt.