St. Niklaus und Naters stellen die Missen 2020

Die Miss Visp 2020 stammt aus der Zucht von Dionys Schnidrig aus St. Niklaus. Die Nachwuchssiegerin 2020 wurde von Erwin Pfammatter aus Naters gezüchtet
Die Miss Visp 2020 stammt aus der Zucht von Dionys Schnidrig aus St. Niklaus. Die Nachwuchssiegerin 2020 wurde von Erwin Pfammatter aus Naters gezüchtet
Wenn man schon beim drittplatzierten Tier alle schmeichelnden Prädikate bemüht, was soll man dann noch zum Zweit- und Erstplatzierten sagen, meinte einer der Experten auf der Bühne. In der Tat konnten auch geübte Augen nur Nuancen bei der Qualität der Tiere ausmachen. Perfekte Rassenmerkmale bei perfektem Fundament, perfekter Bewollung breiter Brust, gerade Oberlinie, trittsicher und breitbeiniges Stehen, dies eine Auswahl der Kriterien, welche die Experten am meisten bemühten. Schon vor der Vorführung galt am Expertentisch die einhellige Meinung, wer hier einen Rang bekommt, der muss in der Zucht schon ausserordentlich gut unterwegs sein. Denn gut bis sehr gut sind sie alle, die rund 300 aufgeführten weiblichen Tiere.
In der Kategorie I siegt das Tier der Gebrüder Wyssen aus Eggerberg vor den Tieren der Gebrüder Eyer und Jonas Eyer aus Ried-Brig
In der Kategorie I siegt das Tier der Gebrüder Wyssen aus Eggerberg vor den Tieren der Gebrüder Eyer und Jonas Eyer aus Ried-Brig
In der Kategorie II stand das Tier von Wyer & Zeiter aus Glis-Gamsen im ersten Rang, gefolgt vom Tier aus der Stallung Hundschipfe aus Staldenried und vom Tier von Helmut & Pascasl Dini aus Niedergesteln.
In der Kategorie II stand das Tier von Wyer & Zeiter aus Glis-Gamsen im ersten Rang, gefolgt vom Tier aus der Stallung Hundschipfe aus Staldenried und vom Tier von Helmut & Pascasl Dini aus Niedergesteln.
In der Katgeorie III brachte die Familie Beat Escher aus Termen ihr Tier in den ersten Rang, die Tiere von Erwin Pfammatter und Urban Schnydrig beide aus Naters-Blatten belegten den 2. und 3. Rang.
In der Katgeorie III brachte die Familie Beat Escher aus Termen ihr Tier in den ersten Rang, die Tiere von Erwin Pfammatter und Urban Schnydrig beide aus Naters-Blatten belegten den 2. und 3. Rang.
Dionys Schnidrig belegte mit seinem Tier den ersten Rang in der Kategorie IVa, auf Platz 2 kam das Tier der Familie Beat Escher aus Ried-Brig
Dionys Schnidrig belegte mit seinem Tier den ersten Rang in der Kategorie IVa, auf Platz 2 kam das Tier der Familie Beat Escher aus Ried-Brig
Den dritten Rang erreichte das Tier von Schmid Loris und Paul aus Ausserberg.
Den dritten Rang erreichte das Tier von Schmid Loris und Paul aus Ausserberg.
In der Kategorie IVb nahmen die Tiere der Gebrüder Eggel aus Naters-Blatten den ersten und dritten Rang ein, im zweiten Rang steht das Tier von Daniel Anthamatten aus St. Niklaus.
In der Kategorie IVb nahmen die Tiere der Gebrüder Eggel aus Naters-Blatten den ersten und dritten Rang ein, im zweiten Rang steht das Tier von Daniel Anthamatten aus St. Niklaus.
Das Tier von Wyer & Zeiter aus Glis Gamsen belegte Platz 1 in der Kategorie Va, auf Rang 2 kommt das Tier der Familie Beat Escher in Termen und auf Rang 3 das Tier von Urban Schnydrig aus Naters-Blatten
Das Tier von Wyer & Zeiter aus Glis Gamsen belegte Platz 1 in der Kategorie Va, auf Rang 2 kommt das Tier der Familie Beat Escher in Termen und auf Rang 3 das Tier von Urban Schnydrig aus Naters-Blatten
In der Kategorie Vb steht das Tier von Erwin Pfammatter aus Naters-Blatten im ersten Rang, das Tier der Gebrüder Eyer aus Ried-Brig im zweiten Rang und das Tier der Familie Beat Escher aus Termen im 3. Rang.
In der Kategorie Vb steht das Tier von Erwin Pfammatter aus Naters-Blatten im ersten Rang, das Tier der Gebrüder Eyer aus Ried-Brig im zweiten Rang und das Tier der Familie Beat Escher aus Termen im 3. Rang.
Die Kategrie VIa wird von den Tieren der Züchter Millius Marcel & Philipp aus Eggerberg, Wyer & Zeiter aus Glis-Gamsen sowie Stallung Schibustand Massegga für sich entschieden. Alle drei Männer auf dem Bild arbeiten übrigens in der Verbrennungsanlage.
Die Kategrie VIa wird von den Tieren der Züchter Millius Marcel & Philipp aus Eggerberg, Wyer & Zeiter aus Glis-Gamsen sowie Stallung Schibustand Massegga für sich entschieden. Alle drei Männer auf dem Bild arbeiten übrigens in der Verbrennungsanlage.
Das Tier von Marco Eyer aus Ried-Brig steht im 1. Rang, die Tiere der Gebrüder Pfaffen aus Ausserberg belegen die Ränge 2 und 3.
Das Tier von Marco Eyer aus Ried-Brig steht im 1. Rang, die Tiere der Gebrüder Pfaffen aus Ausserberg belegen die Ränge 2 und 3.