Schlachtschafmärkte

Sie finden hier die Daten der Schlachtschafmärkte für das Jahr 2017. Alle Angaben, wenn nötig aktualisiert, stehen in jeder Ausgabe von Agro Wallis.
Achtung: Für die Annahme vom 4. Januar müssen die Tiere bis spätestens am 27. Dezember um 10:00 Uhr angemeldet werden.

Aus Hygienegründen und um Preisabzüge zu vermeiden, sollten die Schafe mindestens im unteren Teil geschoren aufgeführt werden. Es dürfen nur angemeldete Tiere aufgeführt werden.
Die Anmeldungen sind bis spätestens am Montagmorgen (10 Uhr) in der Vorwoche der gewünschten Annahme sowie der Anzahl Auen und Lämmer und der Rasse an Telefon 027 945 15 71 oder per E-Mail an info@olk.ch zu richten. Bitte Datum und Auffuhrplatz nicht vergessen.

Genaues Anmelden unerlässlich
Regelmässig am Markt teilnehmende Schafhalter wissen, dass meistens nur noch drei Händler anwesend sind. Mit den verbliebenen Händlern sollten deshalb die Schafhalter gleich fair umgehen, wie sie das von den Händlern erwarten. Dazu gehört ein möglichst genaues Melden der Tiere, d.h. die OLK teilt den Händlern vor dem Markt mit, wie viele Tiere der einzelnen Rassen aufgeführt werden, wie viele davon Lämmer, Auen oder Widder sind.
Weiter wäre die Ankündigung der Anzahl Labeltiere erwünscht. Bei der Anmeldung der Tierhalter sollte also vermerkt sein ob der Betrieb die Bio Richtlinien erfüllt oder ob er beim IP-Suisse-Programm mitmacht. IP Suisse wird oft mit IP (heute ÖLN) verwechselt. Nur Betriebe, welche die spezielle Ohrmarke (vorne gelb und hinten lila) verwenden, sind Teilnehmer dieses Labels.
Die Anmeldung per E-Mail ist erwünscht, entbindet aber nicht von einer genauen Anmeldung. Neben der Anzahl Tiere, aufgeteilt in Lämmer, Auen und Widder muss die Rasse stehen und natürlich der volle Name des Tierhalters und seine Telefon-Nummer. Danke für Ihr Verständnis.